Tango

Der Tango im englischen Stil, in den USA auch Tango International Style genannt, entstand um 1910 in Europa. Der – ältere – Tango Argentino wurde von meist wohlhabenden Reisenden aus Buenos Aires zuerst nach Paris importiert. Die konservative Oberschicht empfand ihn als wild und anstößig, daher erfuhr er eine stilistische Änderung, die in den 20er Jahren von englischen Choreographen beschrieben wurde. Die damals entstandene Form ist im Wesentlichen noch heute gültig.

Der Tango ist im 2/4- oder 4/8-Takt geschrieben und hat ca. 30-33 Takte/Minute.